Natrium - Metallhandel

 

Das chemische Element

Natrium ist an der Erdoberfläche sehr verbreitet, insbesondere in Form von Chlorid. Es steht an siebter Stelle der am häufigsten vorkommenden Elemente und repräsentiert 2,83% der Erdrindenmasse.

 

Na BarrenErstmalig gelang es Davy 1807, metallisches Natrium darzustellen, indem er mit Hilfe einer Volta’schen Säule angefeuchtetes und geschmolzenes Ätznatron eloktrolysierte. Das erste Verfahren im technischen Maßstab war 1845 die Herstellung nach dem Deville – Prozess.

 

Dabei wurde Soda mit Kohle und Kalk in eisernen Wannen auf über 1000 °C erhitzt und das Natrium durch Kondensieren des Dampfes gewonnen. Castner gelang 1891 die Entwicklung eines elektrolytischen Herstellungsverfahrens für Natrium aus geschmolzenem Ätznatron.

 

Dieses Verfahren war fast vier Jahrzehnte führend in der Natriumherstellung. 1921 begann die Kochsalz – Schmelzflusselektrolyse nach Downs Einzug zu halten. Nach diesem Verfahren arbeiten heute praktisch alle Natriumhersteller. Verwendet wir ein Gemisch aus Na/Cl/CaCl2/Ba/Cl2, das bereits bei ca. 600 °C schmilzt. Das nach Filtration gewonnene Reinnatrium wird für bestimmte Verwendungszwecke einer Nachbehandlung mit Na2O oder Na2O2 bei 300 – 400 °C unterworfen, um den Calciumgehalt auf weniger als 10 ppm zu reduzieren. Bei dieser Behandlung wird das Calcium zu Calciumoxid umgesetzt, das abfiltriert wird.

 

Physikalisch- chemische Eigenschaften:

 Ordnungszahl  11
 Atomgewicht  22,990 u
 Schmelzpunkt  97,82 °C
 Siedepunkt  881,4 °C
 Krit. Temperatur / Druck  ca.2460 / 413 bar
 Volumenausdehnung beim Schmelzpunkt  2,70 %
 Schmelzwärme  113 J/g

 

Physikalische Daten von Natrium in den verschiedenen Aggregatzuständen:

Größe
 

Einheit: °C

fest flüssig
20 °C
97,82 °C
97,82 °C
100 °C
400 °C 550 °C
881,4 °C
Dichte
(g/cm3)
0,968 0,951 0,927 0,927 0,857 0,821 0,74
dyn. Viskosität
(mPa.s)
o.A. o.A. o.A. 0,68 0,284 0,225 0,149
Oberflächenspannung
(mN/cm)
o.A. o.A. 1,92 o.A. 1,61 1,46 1,13
Spez. Widerstand
(μΩ.cm)
4,88 6,6 9,64 9,67 22,14 29,91 52,87
Wärmeleitfähigkeit
(W/mK)
132,3 87 87 o.A. 72,2 64,8 48,6
spez. Wärme
(J/gK)
1,22 1,34 1,38 1,28 1,26 1,285 2,721

 

Dr. Bilger Umweltconsulting GmbH bietet Ihnen Natrium in folgender Standardqualität:

Gehalt Einheit min. max.
Natrium [Na] % 99,9  
Kalium [K] ppm   300
Calzium [Ca] ppm   400

  

Unsere Standardqualität können Sie in Barrenform, oder einzeln verpackt, gasdicht eingeschweißt in
Aluminium-Verbundfolie (→ BINAL®) beziehen.

 

Lagerung

Binal 250

Verpacktes Natrium ist in trockenen Räumen unbegrenzt lagerfähig. In den Lagerräumen dürfen sich keine offene Wasserstellen oder wasserführende Leitungen befinden. Sprinkleranlagen sind nicht zulässig.

Der Boden des Lagers sollte über Flurhöhe liegen, um ein Eindringen von Wasser zu verhindern. Glasdächer sind nicht zulässig, zu öffnende Fenster und Dachluken sollten ver-mieden werden. Kondenswasser sollte durch geeignete Maßnahmen verhindert werden. Die Lagerräume müssen deutlich gekennzeichnet und abschließbar sein. 

 

Auf den Hinweisschildern muss vor Gebrauch von Wasser und ungeeigneten Löschmitteln gewarnt werden.

  • Behälter trocken und dicht geschlossen halten
  • Zum Löschen nur calciniertes Soda, Kochsalz oder trockenen Zement verwenden.
  • Kein Wasser und keine üblichen Trocken- oder Nassfeuerlöscher verwenden.

Geeignete Löschmittel sind bereitzustellen.

 

 


 

 

 

kontakt

zertifikat2017 kl

Diese Webseite benutzt Cookies um das Angebot nutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Ok